Deutsch-Russischer Dialog am 01.10.2018

Deutsch-Russischer Dialog am 01.10.2018

Wiese Consult -

Unternehmer und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaften haben sich am 1. Oktober in Moskau versammelt, um über das russisch-deutsche Verhältnis zu sprechen. Darunter der Honorarkonsul der Russischen Föderation in Niedersachsen Heino Wiese , der Präsident des Industriellenverbandes Alexander Schokhin, der Beauftragte des Präsidenten für internationale Kulturbeziehungen Michail Schwydkoj und viele andere Freunde Russlands, denen die deutsch-russischen Beziehungen am Herzen liegen. Der russische Industrieminister Manturov hat die Veranstaltung mit positiven Wirtschaftsprognosen eröffnet. Matthias Platzeck warb um Unterstützung des Deutsch-Russischen Forums in Zeiten politischer Instabilität. Politiker und Wirtschaftsvertreter debattierten aktuelle Herausforderungen: neue US-Politik unter Präsident Trump, Sanktionsdrohungen, Handelskrieg, internationale Konflikte und andere Themen. Sanktionen seien kontraproduktiv, stattdessen sollten regelbasierte und faire Handelsbeziehungen sowie Modernisierungspartnerschaft Grundlage für politische und wirtschaftliche Stabilität bilden.