Heino Wiese, Wladimir Grinin, Dr. Volker Müller, Dr. Bernd Althusman

Wirtschaftspolitischer Dialog mit dem Botschafter der Russischen Föderation Wladimir Grinin und dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann


Am 8.1.2018 fand in der Botschaft Russlands zur Stärkung der niedersächsisch-russischen Beziehungen ein wirtschaftspolitischer Dialog mit dem Botschafter der Russischen Föderation Wladimir Grinin und dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann statt.

Politische Turbulenzen der letzten Jahre haben die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland deutlich beeinträchtigt. Die beidseitigen Wirtschaftssanktionen haben in der niedersächsischen Wirtschaft zu erheblichen Einbußen geführt. Trotz der Apelle des Ministerpräsidenten, wichtiger Politiker und Wirtschaftsvertreter ist eine Lockerung der Sanktionen nicht in Sichtweite.  Trotz der Schwierigkeiten finden Unternehmer und Manager Möglichkeiten, um an die zuvor stabilen und belastbaren Wirtschaftsbeziehungen anzuknüpfen und Chancen für Kooperation zu identifizieren. Um die Risiken für die Unternehmen durch die bestehenden Sanktionen zu minimieren, ist ein steigendes Interesse an wirtschaftlichem Dialog erforderlich.